KURSDATENBANK der Physio-Akademie gGmbH

Heute lernen, was morgen verlangt wird!

BENUTZER-INFO: Kurse suchen »» Neuregistrierung »» Kursanmeldung

ACHTUNG! Anmeldungen für Kurse der AG Sportphysiotherapie gehen an: MFZ Hannover

Nr. 666/16 - Beckenbodenschule - Refresher

Datum:27.08.2016 - 28.08.2016
Kursort:Bochum
Voraussetzungen:Beckenbodenschule der AG-GGUP

Background

Die Beckenbodenschule als Präventionsmodell hat im Rahmen der Primär- und Sekundärprävention einen festen Platz eingenommen. Die Teilnehmer(innen) haben das Zertifikat Beckenbodenschule® der AG GGUP bereits erworben. ; Einige Krankenkassen haben ihre Zulassungsvoraussetzungen verändert und erwarten regelmäßige Refresherkurse in den Themen der Präventionszulassung SGB V §20.
Dieser Refresherkurs erneuert dieses Zertifikat für weitere drei Jahre (relevant bei Krankenkassenzuschüssen für die Teilnehmenden an einer Beckenbodenschule). Die Rahmenbedingungen für Präventionsangebote wurden 2011 seitens der Krankenkassen geändert auf mindestens 8 Termine in einem Kursangebot. Ein aktualisiertes und ergänztes Curriculum (Version 2014) von 8 x 75 min. ist Thema dieser Fortbildung.

Anmerkung: Für den Verbleib auf der Therapeutenliste der AG GGUP ist es notwendig, alle fünf Jahre eine Weiterbildung im Fachbereich nachzuweisen (auch bei anderen ReferentInnen). Informationen über die Therapeutenliste: www.ag-ggup.de

Kursbeschreibung

In diesem Kurs  wird das neue aktualisierte Curriculum (Version 2014) von 8 x 75 min. vorgestellt.
Sie werden befähigt, aufbauend auf der Beckenbodenschule ® der AG GGUP den ganzheitlichen Ansatz der Beckenbodenarbeit weiter zu vvertiefen und in dem  Kurskonzept einer Primär- und Sekundärprävention umzusetzen.

Dieser Beckenbodenschule-Refresher ist anerkannt als
Auffrischungskurs der Beckenbodenschule (Konzept AG-GGUP im ZVK e.V.) zur Vorlage bei den Krankenkassen sowie zusätzlich auch als
Refresher für die Rückenschule nach KddR (Konzept AG-Prävention im ZVK e.V.) und zum
Verbleib auf der Therapeutenliste der beckenbodenkompetenten TherapeutInnen. (Diese Therapeutenliste ist im Internet auf der Webseite www.ag-ggup.de der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie, Proktologie im Deutschen Verband für Physiotherapie ZVK e.V. veröffentlicht).

Lernziele

Sie vertiefen Ihr Wissen zum gesunden und schwachen Beckenboden und Ihr Verständnis für die Zusammenhänge zwischen Körperhaltung, Beckenbodenstrukturen und Atmung.
Sie erhalten einen Überblick über die organisatorischhen und didaktischen Fragen, die mit der Gruppenarbeit im Rahmen des Konzepts Beckenbodenschule verbunden sind.
Sie bearbeiten und vertiefen Themen, die aus der eigenen, aktuellen Beckenboden-Kursarbeit eingebracht werden.

Kursinhalte

Praxis:Theorie  50:50
Ziele, Inhalte, Struktur des neuen Präventionskonzeptes „Beckenbodenschule®“ (Version 2014) der AG GGUP im ZVK e.V. (8 x 75 Minuten)

  • Pädagogische, didaktische Hilfestellunngen, Motivationsstrategien
  • Aufnehmen und bearbeiten der aktuellen Themen aus der eigenen praktischen Beckenbodenschularbeit
  • praktische Ergänzungen als Übungserweiterung der Beckenbodenarbeit

Kursumfang

2 Tage, 15 UE

Fortbildungspunkte

15 Fortbildungspunkte
Veranstalter:AG Gynäkologie, Geburtshilfe, Urol., Prokt.
Rubrik:Prävention - ?20 SGB V
Gynäkologie, Urologie & Proktologie
Beckenboden/Rückbildung
Referent/in:Elpel-Schulze, Astrid
Kurspreis für ZVK-Mitglieder:180 €
Kurspreis für Nichtmitglieder:220 €
Auslastung:

Weitere Kurstermine