Weiterbildung zum Tierphysiotherapeutin/
zum Tierphysiotherapeut, Fachrichtung Hund

Ein Konzept des Deutschen Verbandes für Physiotherapie (ZVK) e.V.

Durch die Weiterbildung der Physio-Akademie gGmbH werden Sie Tierphysiotherapeut/in der Fachrichtung Hund, anerkannt und zertifiziert durch den Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V. Sie wurde in Kooperation mit einer der ersten Adressen Europas in der Tierphysiotherapie, dem Cursuscentrum Dierverzorging in Barneveld/Niederlande (CDB), entwickelt.

Diese Weiterbildung steht nur Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten offen, auf deren Kenntnisse aus dem Humanbereich aufgebaut wird. 

 

>> Infopaket zum Herunterladen

Termine der aktuellen Weiterbildungsserie (Änderungen vorbehalten!)

Modul IWremen09.09. - 11.09.2016
Modul IIWremen11.11. - 13.11.2016

Die Weiterbildung findet an 6 Wochenenden 
verteilt über ca. 10 Monate 
statt. 
Umfangreiche Materialien zum eigenständigen 
Lernen zwischen den Modulen werden zur 
Verfügung gestellt.

Modul III  Wremen10.02. - 12.02.2017
Modul IVWremen24.03. - 26.03.2017
Modul VWremen05.05. - 07.05.2017
Modul VIWremen16.06. - 18.06.2017

Der nächste Kurs startet September 2017 | ANMELDUNG bereits möglich

Zum Download des Anmeldeformulars geht es HIER.

Eine Tierphysiotherapeutin bzw. einen Tierphysiotherapeuten finden

Sie suchen eine/n Tierphysiotherapeuten/in in Ihrer Nähe? Dann können Sie sich HIER die Liste mit unseren niedergelassenen, zertifizierten Absolventen herunterladen.

Wichtig zu wissen - Häufig gestellte Fragen

Sicher wollen Sie jetzt noch mehr zu den Inhalten und organisatorischen Abläufen wissen. Hier haben wir Antworten auf die häufigsten Fragen für Sie zusammengestellt. 

Wenn Sie darüber hinaus noch weitere Fragen zu unserer Weiterbildung zur Tierphysiotherapeutin / zum Tierphysiotherapeuten des ZVK e.V. haben, rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne. 

Unsere Ansprechpartnerin hier im Hause ist Frau Hilke Leu. Sie erreichen Sie unter (04705) 95 18 - 26. Sie können sich auch über die Zentrale verbinden lassen: (04705) 95 18 - 0. 

Es ist auch möglich, dass Sie uns Ihre Frage/n per Mail zusenden: h.leu@physio-akademie.de  

zu 1. Wann beginnt die nächste Weiterbildung?

Die nächste Weiterbildungsserie startet im September 2016.

zurück zu den Fragen

zu 2. Wie gestaltet sich der zeitliche Ablauf?

Die Weiterbildung zum Tierphysiotherapeuten baut auf Ihrer soliden Ausbildung zum Human-Physiotherapeuten auf. Dies ermöglicht ein kompaktes Programm. Es besteht aus insgesamt sechs Modulen bei 18 Präsenztagen (einschließlich Prüfung).

Jedes Modul umfasst dementsprechend drei Tage. Alle sechs Module finden in Wremen und jeweils am Freitag, Sonnabend und Sonntag statt.

Alle sechs Module werden in einem Kalenderjahr absolviert.

Hinweis: Die Buchung einzelner Module ist nicht möglich.

zurück zu den Fragen

zu 3. Wann und wo finden die Module 2016 statt?

Für die kommende Kursserie findet die Weiterbildung voraussichtlich an folgenden Terminen und Orten statt:

Modul IWremen09.09. - 11.09.2016
Modul IIWremen11.11. - 13.11.2016
Modul III  Wremen10.02. - 12.02.2017
Modul IVWremen24.03. - 26.03.2017
Modul VWremen05.05. - 07.05.2017
Modul VIWremen16.06. - 18.06.2017

zurück zu den Fragen

zu 4. Was wird inhaltlich vermittelt?

Modul I:

- Anatomie des passiven und aktiven Bewegungsapparates
- Biomechanik / funktioneller Körperbau - Einleitung
- Physiologie
- Anatomie in vivo
- Besprechung der Fachliteratur

Modul II:

- Pathologie
- Untersuchung und Befundaufnahme
- Spez. Untersuchung: Trigger-Points
- Spez. orthopädische Untersuchung: Extremitäten, Rumpf

Modul III:

- Biomechanik / funktioneller Körperbau - Wiederholung und Ergänzung
- Palpation und Untersuchung
- Spez. Untersuchung: Neurologische und cardiopulmonale Untersuchungen
- Passive Interventionen:
  u.a. Massagetechniken, Dehnungen, Wassertherapie
- Einsatz der kennengelernten physiotherapeutischen Maßnahmen bei möglichen  
  Krankheitsbildern
- Untersuchung und Erstellen von Behandlungsplänen an konkreten Beispielen (an Patienten)

Modul IV:

- Zwischenprüfung (Anatomie)
- Aktive Interventionen:
  u.a. Bewegungstherapie, Gerätegestützte Therapie, Propriozeptives Training
- Einsatz der aktiven Interventionen bei möglichen Krankheitsbildern
- Spezifische Technik: PNF 
- Rassekunde
- Tierärztliche Untersuchung, Schmerzphysiologie, Röntgendiagnostik, Erste Hilfe, Verbandslehre
- Ernährung

Modul V:

- Ausdrucksverhalten beim Hund
- Spezifische Technik: Manuelle Therapie
- Einsatz von physikalische Therapie (Elektrotherapie)
- Praxistraining an fremden Hunden

Modul VI:

- Marketing
- Rechtskunde
- Besprechen der Hausarbeiten
- Schriftliche Prüfung
- Mündlich-praktische Prüfung

zurück zu den Fragen

zu 5. Wie sieht das Unterrichtsmaterial aus?

Bereits vor Kursbeginn bekommen Sie ein umfangreiches Handout zugeleitet. Es enthält den Lehrstoff zur Anatomie des Hundes und ist zum vorbereitenden Selbststudium gedacht. 

Zu den einzelnen Blöcken bekommen Sie jeweils ein entsprechendes Skript gereicht. 

Für die Zeit zwischen den Modulen erhalten Sie Anleitungen zum Eigenstudium und Aufgaben, mit deren Hilfe Sie das Erlernte einüben und vertiefen. 

Darüberhinaus werden Sie zum Erstellen einer "Hausarbeit" angeleitet (Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung). 

zurück zu den Fragen

zu 6. Welche Referenten unterrichten?

Alle Lehrenden sind hervorragend geschulte Physiotherapeutinnen oder Tiermediziner mit Erfahrungen in der Tierphysiotherapie und zahlreichen anderen Weiterbildungen. Einige der Referentinnen haben selbst ein Intensivtrainingsprogramm für Dozenten in Barneveld durchlaufen, um Ihnen ein hochwertiges Training bieten zu können. 

  • Bettina Eckle
    Leitende Dozentin im Team
    Physiotherapeutin, Manualtherapeutin, Tierphysiotherapeutin des ZVK e.V., Osteopathin (Hund)

  • Melanie Maresch 
    Tierärztin

  • Mareike Laabs 
    Physiotherapeutin, Tierphysiotherapeutin des ZVK e.V. 

  • Kirsten Stedefeder 
    Physiotherapeutin, Tierphysiotherapeutin des ZVK e.V. 

  • Karola Haufe 
    Tierpsychologin BAP, Hundeerziehungs- und Verhaltensberaterin, Servicehundeausbilderin 

zurück zu den Fragen

zu 7. Was kostet die Weiterbildung?

Die Teilnahmegebühr beträgt 3.300,- Euro.

Darin enthalten sind: 

  • die sechs Wochenenden in Wremen
  • das Handout
  • sämtliche Skripte
  • und die Prüfungen. 

Bei uns gibt es keine Aufnahme-, Verwaltungs- oder Prüfungsgebühr, die noch zur Kursgebühr dazu käme. 

Bitte beachten Sie, dass noch Kosten für Ihre Unterkunft und Verpflegung vor Ort und für Ihre An- und Abreise zu veranschlagen sind. 

zurück zu den Fragen

zu 8. Ist eine Ratenzahlung möglich?

Gerne können auch Sie von der Möglichkeit einer Ratenzahlung Gebrauch machen. Die meisten Teilnehmer/innen entscheiden sich, in sechs Raten (zur Zeit à 550 Euro) zu bezahlen. 

Ein Formular zur Ratenzahlungsvereinbarung bekommen Sie von uns automatisch mit den gesamten Anmelde-/ Vertragsunterlagen zugesandt.

zurück zu den Fragen

zu 9. Gibt es Möglichkeiten der finanziellen Förderung?

Auf unserer Webseite haben wir hier einige Möglichkeiten für die Förderung von Fort- und Weiterbildungen zusammengetragen. Bitte schauen Sie selbst, ob Sie die Konditionen eines der Förderprogramme erfüllen können. 

zurück zu den Fragen

zu 10. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

An unserer Weiterbildung der Physio-Akademie zur Tierphysiotherapeutin / zum Tierphysiotherapeuten - Fachrichtung Hund - können ausschließlich staatlich geprüfte Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten teilnehmen! 

Voraussetzungen sind daher: 

  • abgeschlossene Ausbildung als Physiotherapeut/in (Kopie der Berufszulassung) 
  • mindestens ein Jahr Berufserfahrung nach Erhalt der staatlichen Anerkennung
  • ausreichend praktische Erfahrung im Umgang mit Hunden 
  • Fort- und Weiterbildungen sind förderlich 

Sollten Sie diesbezüglich irgendwelche Fragen haben, rufen Sie uns an (04705 - 95 18 - 26) oder senden uns Ihre Frage per Mail (h.leu@physio-akademie.de). 

Praktisches Arbeiten mit Hunden, Hospitanzen/Praktika bei Tierärzten u.ä.m. haben sich in der Vergangenheit sowohl in der Vorbereitung auf die Weiterbildung als auch während dieser als hilfreich erwiesen. 

zurück zu den Fragen

zu 11. Wie kann ich mich anmelden?

Die Anmeldephase ist in vollem Gange. Sie können sich jetzt also verbindlich anmelden. Füllen Sie daher das Anmeldeformular vollständig aus und senden dieses per Post, per Mail oder per Fax zu. Sie bekommen dann automatisch sämtliche Vertragsunterlagen zugesandt.

Zum Herunterladen des Anmeldeformulares geht es HIER

zurück zu den Fragen

zu 12. Darf ich meinen Hund mitbringen?

Ihre Hunde sind uns im Kurs herzlich willkommen! - Sind aber keine Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs!

So kann bereits im Unterricht am Tier geschaut, erspürt und geübt werden. Ausreichend häufige und lange Pausen bieten Ihnen wie Ihren Hunden Möglichkeiten der Entspannung und Kommunikation. 

Darüber hinaus haben wir einen Pool an Hundebesitzern, welche bereit sind, mit ihren Hunden im Kurs zu erscheinen, um Ihnen das Üben unter praxisnahen Bedingungen zu ermöglichen. 

Zur Prüfung werden Sie in jedem Falle eine Situation wie in der Praxis vorfinden: Fremder Hund und fremder Besitzer an fremdem Ort. 

Im Interesse aller Hunde erscheinen Sie bitte mit einem entwurmten und entsprechend geimpften Hund.

zurück zu den Fragen

zu 13. Wie gelange ich nach Wremen?

Die Weiterbildungseinrichtung – Physio-Akademie gGmbH – hat folgende Anschrift:

    Wremen | Wremer Specken 4
    27639 Wurster Nordseeküste

Für das Navi bitte "Wremen" eingeben.

Wremen liegt zwischen Bremerhaven und Cuxhaven direkt hinter dem Nordseedeich – geprägt von der Landwirtschaft und Krabbenfischerei. Kaum ein anderer Ort liegt mit seinem idyllischen Ortskern so nah am Meer. Weitere Informationen zu Wremen finden Sie hier (pdf) und hier (Homepage von Wremen). 

Anreise mit dem Auto: 

Von der Autobahn A27, die Sie über Bremen direkt an die Küste bringt, sind es keine 15 km bis an die Nordsee. 

Dazu nehmen Sie von der A27 die BAB-Abfahrt Debstedt/Wremen, Richtung Wremen, fahren dann über Sievern nach Wremen und kommen dort auf der Straße "Wremer Specken" in den Ort. Kurz bevor man auf die "Wurster Landstraße" trifft, finden Sie auf der rechten Seite die Hausnummer 4 und die Physio-Akademie gGmbH. 

Anreise mit der Bahn:  

Sie kommen auch – bequem und umweltfreundlich – mit der Bahn bis Wremen. Im Stundentakt fahren Nahverkehrszüge von Bremerhaven und von Cuxhaven aus nach Wremen, und vom Wremer Bahnhof sind es nur ca. 7 Minuten Fußweg zur Physio-Akademie.

Bitte beachten Sie auch das Angebot zum DB-Veranstaltungsticket. Informationen dazu finden Sie hier

zurück zu den Fragen

zu 14. Wo kann ich in Wremen übernachten?

Das Nordseebad Wremen ist hervorragend mit Quartieren unterschiedlichster Art ausgestattet. Und – für Sie ganz wichtig: Es gibt ausreichend Quartiergeber, bei denen Sie auch mit Ihrem Hund willkommen sind. 

Sobald Sie sich bei uns anmelden, bekommen Sie automatisch eine Liste mit Ferienwohnungen, Appartements, Pensionen und Hotels zugesandt. Auf unserer Webseite finden Sie eine kurze Übersicht hier.

Schauen Sie aber auch gerne auf der Webseite des Nordseebad Wremen im Gastgeberverzeichnis nach.

zurück zu den Fragen

zu 15. Muss ich mich selber verpflegen?

Ja und nein.

Am Vormittag reichen wir Obst und Gemüse, Kaffee, Tee und Wasser.

Am Nachmittag finden Sie in der Pause Gebäck oder Kuchen vor.

Mittags allerdings müssen Sie sich selbst versorgen – die Ansprüche und Geschmäcker sind zu verschieden. Aber Wremen hat in Laufentfernung einen Bäcker und auch einen gut bestückten Lebensmittelmarkt (geöffnet: freitags 7 bis 18 Uhr | samstags 7 bis 14 Uhr | sonntags 8 bis 12 Uhr).

Informationen zu Pizzabringdiensten können Sie bei Frau Leu erfragen (z.B. "Hallo Pizza" in Langen: liefert ab 7,50 € Bestellwert, Anfahrt 2,00 € bzw. frei ab 13,00 € Bestellwert).

Sie können in jedem Falle in der auch Ihnen zugänglichen, voll ausgestatteten Küche Geschirr, Besteck und Geräte nutzen - bitte räumen Sie einfach hinter sich wieder auf. Vorhanden sind:

  • Kühlschrank
  • Gefrierfach
  • Mikrowelle
  • Herd und Backofen
  • Spüle bzw. Spülmaschine

zurück zu den Fragen

zu 16. Wie kann ich das Zertifikat nutzen?

Durch den Lehrgang bei der Physio-Akademie, dem gemeinnützigen Bildungswerk des Deutschen Verbandes für Physiotherapie (ZVK) e.V., werden Sie Tierphysiotherapeut_in in der Fachrichtung Hund mit Anerkennung durch eben diesen Berufsverband! 

Sie bekommen nach bestandener Prüfung Ihr Zertifikat ausgereicht und ebenso das Logo, welches Sie zur Bewerbung Ihrer zukünftigen Praxis in digitalen wie Printmedien nutzen können. 

Damit heben Sie sich auf dem Markt von anderen Anbietern deutlich ab. 

zurück zu den Fragen

zu 17. Warum empfehlen Sie eine Seminarversicherung?

Es kann immer vorkommen, dass jemand derart erkrankt oder dass andere Umstände jemanden zwingen, den Kurs abzubrechen. Selbstverständlich sind wir in einem solchen Falle immer bemüht, gemeinsam über eine Lösung nachzudenken. 

Jedoch kann diese Weiterbildung, auch wenn sie aus sechs Modulen besteht, auf Grund der aufwendigen Kursorganisation nur im Ganzen gebucht werden. Daher empfiehlt es sich möglicherweise allein aus finanziellen Gründen, den Kontakt mit auf dem Markt präsenten Anbietern von Seminar-(Reise-) Versicherungen aufzunehmen. Wägen Sie bitte bewusst ab.

zurück zu den Fragen

zu 18. Gibt es Fotos oder Presseberichte?

Es hat in der Vergangenheit mehrere Veröffentlichungen rund um die Tierphysiotherapie bzw. unsere Weiterbildung gegeben.

pt-Journal, Ausg. 5 / 2014: 
"Mit Vierbeinern zum individuellen zweiten Standbein!"    ...zum Artikel (pdf)
pt-Journal, Ausg. 9 / 2013: 
"Ich verbinde mein Hobby mit meinem Beruf... Kursteilnehmer der Weiterbildung zum Tierphysiotherapeuten (Fachrichtung Hund) berichten"    ...zum Artikel (pdf)
pt-Journal, Ausg. 8 / 2012: 
"Ein spezielles Händchen für die besondere Pfote wünschen sich Hundebesitzer und Tierärzte – Eine Kundin meldet sich zu Wort"    ...zum Artikel (pdf)
ZVK Journal, Ausg. 7 / 2011
"Qualität kontra Wildwuchs. Die Fortbildung Tierphysiotherapie des ZVK setzt Maßstäbe"    ...zum Artikel (pdf)
ZVK Journal, Ausg. 5 / 2011
"Unser Weg zum Tierphysiotherapeuten des ZVK – Drei ehemalige Kursteilnehmerinnen berichten über ihre Erfahrungen"    ...zum Artikel (pdf)
ZVK Journal, Ausg. 5 / 2010
"Tierphysiotherapie – (m)ein zweites Standbein als Physiotherapeut"    
...zum Artikel (pdf)
ZVK Journal, Ausg. 1 / 2008
"Die Pioniere feiern! Physio-Akademie gratuliert ersten anerkannten Tierphysiotherapeuten des ZVK - Fachrichtung Hund"    ...zum Artikel (pdf)

 

zurück zu den Fragen

zu 19. Warum Tierphysiotherapie?

Der Stellenwert von Haustieren hat sich in der breiten Bevölkerungsmasse während der letzten Jahrzehnte gravierend verändert und somit auch unsere Einstellung zum Tier. 

Vitalität und Wohlbefinden rücken immer stärker in das Blickfeld der Tierbesitzer. Sie suchen immer öfter nach Möglichkeiten, Gesundheit und Widerstandsfähigkeit ihrer Vierbeiner aktiv zu fördern. Doch gilt es nicht nur, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit zu erhalten, sondern ebenso Rehabilitation und Leistungswiederherstellung zu unterstützen. 

Physiotherapie und physikalische Medizin werden nun mehr und mehr zum integrativen Bestandteil der konservativen wie chirurgischen Orthopädie, der Neurologie sowie der Rehabilitation auch in der Behandlung von Tieren. Und so partizipieren auch unsere Haustiere an dem, was für uns Menschen so selbstverständlich ist: Physiotherapie in all ihrer Vielfältigkeit und mit all ihrem Potential. 

Sie als bereits ausgebildeter Physiotherapeut können nun auf eine solide Ausbildung aufbauen. Mit der Weiterbildung zum "Tierphysiotherapeuten des ZVK e.V. - Fachrichtung Hund" können Sie für Tier-/Patientenbesitzer wie auch tiermedizinische Einrichtungen ein wichtiger Partner werden und sich somit mit dieser beruflichen Entwicklung ein weiteres Standbein erobern. 

Die Nachfrage steigt – Steigen Sie ein! 

Werden Sie Tierphysiotherapeut_in in der Fachrichtung Hund – anerkannt und zertifiziert durch den Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V. 

zurück zu den Fragen