KURSDATENBANK der Physio-Akademie gGmbH

Heute lernen, was morgen verlangt wird!

BENUTZER-INFO: Kurse suchen »» Neuregistrierung »» Kursanmeldung

Nr. 417/20 - Craniale Strukturen untersuchen und behandeln

Anerkanntes CCS-Therapeuten-Modul

Datum:05.03.2020 - 07.03.2020
Kursort:Hamburg
Voraussetzungen:Physiotherapeut*in, Mediziner*in, Vorkenntnisse aus SKS I und CMD I empfehlenswert

Background

Der Kurs stellt eine Erweiterung für das klinische Management von Patienten mit kranialen Beschwerden dar. Hierbei wird der Fokus auf die Struktur Nerv und seine Berührungspunkte gelegt. Weniger bekannte Aspekte zu cranialen Nerven, deren PPathophysiologie und spezifischen Techniken werden thematisiert.
Vom Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) e. V. ist der Kurs als CCS-Therapeuten Modul anerkannt.

Kursbeschreibung

Der Kurs vermittelt - in Abstimmung mit den anderen Modulen zum CCS Therapeut - die funktionelle Anatomie sowie ausgewählte Techniken zur Untersuchung und Behandlung des Craniums und der cranialen Nerven (Hirnnerven). Im ersten praktischen Teil des Kurses übt der Teilnehmer passive Zusatzbewegungen am Cranium. Der zweite Praxis-Schwerpunkt liegt in der Testung und Therapie der cranialen Nerven. Es werden Zusammenhänge von Nervengewebe und mechanischen Berührungspunkten und deren Auswirkungen erläutert. In einem ausgewogenen Verhältnis aus theoretischen und praktischen Anteilen (50:50) wird den Teilnehmern vermittelt, welche therapeutischen Möglichkeiten bestehen, diverse Symptome von Schluckstörungen bis hin zu okulomotorischen Beschwerden zu untersuchen und zu behandeln.

Lernziele

- Kennenlernen und Verstehen der funktionellen Anatomie des Craniums und der Hirnnerven (allgemein und speziell)
- Durchführen von ausgewählten Techniken am Cranium zur Untersuchung und Behandlung
- Erfolgreiches Anwenden von Testbattterien im Sinne der Konduktion kranialer Nerven
- Kennenlernen spezieller Pathophysiologie einzelner kranialer Nerven
- Erfolgreiches Behandeln der Nervenstrukturen über verschiedene Techniken
- Vertiefung der allgemeinen Pathophysiologie und Schmerzmechanismen
- Antizipieren der Verbindungen zu den Inhalten der Module SKS I und II sowie CMD I und II

Kursinhalte

- Allgemeine Anatomie Kranium
- Schädelmorhologie Neurokranium-Viszerokranium
- Topograpie der Schädelknochen, Suturen- verschiedene Arten der Suturen und ihre Aufgaben, Foramen des Kraniums
- Untersuchung und Behandlung des Kraniuums durch passive Zusatzbewegungen
 -Definition und Evidenz der passiven Zusatzbewegungen und Bewegungsachsen
- Durchführung der Zusatzbewegungen einzelner Schädelknochen zueinander, Grade der Zusatzbewegungen, Dokumentation der Zusatzbewegungen, Kompressions,- Rotations,- und Translationstechniken, Befunderstellung
- Anatomie des Nervs- Aufbau und Funktion
- Pathophysiologie des kranialen NS
- Topographie und Verlauf des kranialen Nervensystems- vom Hirnstamm zum Zielorgan
- Vorstellung aller Hirnnerven
- Untersuchung und Behandlung der Hirnnerven mit einem Focus auf den N. opticus, N. occulomotorius, N. trochlearis, N. trigeminus, N. abducens, N. glossopharyngeus und N. hypoglossus
- Neurodynamische Tests- Klassifikation - von proximal nach distal
- Konduktionstests
- Neurodynamik als Therapie über Sliders und Tensioneers
- Direkte Techniken oberflächlicher Nervenbahnen
- Mechanische Berührungspunkte kranialer Nerven

Kursumfang

3 Tage, 20 UE

Fortbildungspunkte

20 Fortbildungspunkte
Veranstalter:Physio-Akademie gGmbH
Rubrik:Schmerz
Referent/in:Wunderlich, Christian
Kurspreis für ZVK-Mitglieder:330 €
Kurspreis für Nichtmitglieder:330 €
Auslastung:

Weitere Kurstermine

zum Login     Buchen