KURSDATENBANK der Physio-Akademie gGmbH

Heute lernen, was morgen verlangt wird!

BENUTZER-INFO: Kurse suchen »» Neuregistrierung »» Kursanmeldung

Nr. 542/18 - Schwindel: Untersuchung.

Befund und Assessment bei Schwindel und Gleichgewichtsstötungen

Datum:08.04.2018 - 08.04.2018
Kursort:Hamburg
Voraussetzungen:Physiotherapeut/in

Kursbeschreibung

Wie auch bei anderen Pathologien wird in der Therapie von Patienten mit Schwindel und Gleichgewichtsstörungen als Begründung für die nachfolgenden therapeutischen Maßnahmen und als Ausgangswert für den Therapieverlauf ein Befund mit gemeinsamer Zielsetzung erstellt. Bei diesem therapeutischen Befund sind neben einer zielgerichteten Anamnese aussagekräftige Tests und Assessments unerlässlich. Ein wichtiger Punkt der heutzutage in der Therapie nicht mehr wegzudenken ist, um Qualitätssicherung verfolgen und den Therapieerfolg objektiv dokumentieren zu können. Standardisierte Assessments gewinnen in der Therapie – nicht nur aus den o.g. genannten Gründen - immer mehr an Bedeutung. Auch Krankenkassen und überweisende Ärzte verlangen vermehrt nach objektiven Werten zur Beurteilung des Therapieverlaufes. Zudem können mit verschiedenen Assessments die Auswirkungen von gesundheitlichen Störungen auf das tägliche Leben der Patienten besser verdeutlicht werden. Praktische Tests können defizitäre Zustände und auch den Leistungszustand des Patienten verdeutlichen oder sie ermöglichen ein schnelles Screening. Zusätzlich ist es sinnvoll, die subjektiven Beschwerden des Patienten durch die Nutzung von Fragebögen zu den objektiven Tests zu ergänzen. So kann ein vollständiges Bild über den aktuellen Zustand und Beschwerdegrad auf den unterschiedlichen Ebenen der ICF erfasst werden. Als positiver Nebeneffekt können diese Verfahren auch als Motivation für Patient und Therapeut dienen und der Fortschritt der Therapie lässt sich quantitativ erfassen und genau dokumentieren. Durch die gleichzeitige Eigenkontrolle der angewendeten Therapie, kann der Therapeut seine Handlungsweise überdenken und gegebenenfalls anpassen.
In diesem Kurs lernen Sie die klinische Befundung, Anamnese und die wichtigsten Assessments bei Patienten mit Schwindel und Gleichgewichtstörungen kennen und wissen diese anwenden. Es werden wissenschaftliche Gütekriterien von Tests und Assessments vermittelt und was bei der Durchführung von standardisierten Tests zu beachten ist. Sie lernen den passenden Fragebogen für das Problem des Patienten auszuwählen, anzuwenden und auszuwerten und zu interpretieren. Der Kurs gliedert sich in einen theoretischen Teil und in die praktische Anwendung der unterschiedlichen Tests und Assessments. Zusätzlich kann man sich, mit einem zweitägigen Zusatzmodul (Schwindel, Gleichgewicht und Sturzprohylaxe) an ein deutschland- und europaweiteres Therapeuten-Netzwerk anschließen und ein Zertifikat zum Vestibular-Therapeuten erhalten.

Aufbaumöglichkeit zum Vestibulartherapeuten, Anschlussmöglichkeit an ein deutschland- und europaweites Therapeutennetzwerk, Austauschmöglichkeiten mit Referenten und Kollegen auch nach der Fortbildung.

Kursinhalte

  • Clinical Reasoning
  • Klinischer Befund: Okulomotorik-, und Vestibularisprüfung, Anamnese
  • Berg Balance Scale (BBS)
  • Functional Gait Assessment (FGA) /  Dynamic Gait Index (DGI)
  • Clinical Test of Sensory Organization and Balance (CTSIB / SOT)
  • Timed up and go Test (TUG)
  • Performance-oriented Mobility Assessment  (POMA)
  • Fragebögen: Dizziness Handicap Inventory (DHI), Activities-specific Balance
  • Confidence Scale (ABC), Falls Efficacy Scale (FES), Hopkins Falls Grading Scale,
  • Vertigo Symptom Scale (VSS)
  • ICF-Dokumentation
  • Schwindeltagebuch

Kursumfang

1 Tage, 9 UE

Fortbildungspunkte

9 Fortbildungspunkte
Veranstalter:Physio-Akademie gGmbH
Rubrik:weitere Therapiemethoden
Kongress/Symposium
Referent/in:Saul, Ann Kathrin
Kurspreis für ZVK-Mitglieder:130 €
Kurspreis für Nichtmitglieder:130 €
Auslastung:

Weitere Kurstermine

zum Login     Buchen