KURSDATENBANK der Physio-Akademie gGmbH

Heute lernen, was morgen verlangt wird!

BENUTZER-INFO: Kurse suchen »» Neuregistrierung »» Kursanmeldung

Nr. 604/23 - Sportphysiotherapie Teil I

Sportphysiotherapie in der EAP mit Schwerpunkt Untere Extremität

Datum:05.05.2023 - 07.05.2023
Kursort:Frankfurt
Voraussetzungen:Physiotherapeut/in

Background

Ab 2023 stellen wir unsere, vom DOSB als Grundkurs anerkannte, Fortbildungsreihe zum Sportphysiotherapeuten um.>

Um zur Prüfung und somit zum Zertifikat „DSOB anerkannter Sportphysiotherapeut“ zu gelangen, belegt ihr eine Reihe aus fünf Kursen. Jeder einzelne Kurs dauert drei Tage und widmet sich einem eigenen Thema. Wir nutzen diese Umstellung, um die Inhalte zu verbessern und auf den aktuellen Stand der sportphysiotherapeutischen evidenzbasierten Praxis zu bringen.

Die Kurse sind ab 2023 folgendermaßen aufgebaut:

·         Kurs 1: Sportphysiotherapie in der EAP mit Schwerpunkt Untere Extremitäten

·         Kurs 2: Sportphysiotherapie von Wirbelsäule und Rumpf

·         Kurs 3: Sportphysiotherapie der oberen Extremitäten

·         Kurs 4: Physio-/Athletiktrainer

·         Kurs 5: Integration in der Sportphysiotherapie

Der „Kurs 1: Sportphysiotherapie in der EAP mit Schwerpunkt Untere Extremitäten“ wird von der DGUV akzeptiert um die EAP Qualifikation zu erlangen.

Nach Teilnahme an allen fünf Kursen und erfolgreich absolvierter Prüfung erhalten die Teilnehmer*Innen das Zertifikat „Sportphysiotherapeut*In des ZVK/PhysioDeutschland e. V.“.

Dies erkennt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) als Grundkurs für seine Weiterbildung Sportphysiotherapie (DOSB-Lizenz) an.

Das Zertifikat „Athletiktrainer*in des ZVK/ PhysioDeutschland e.V.“ erhalten alle Absolventen des Kurs 4: Physio-/Athletiktrainer.

Wie bisher auch habt ihr 5 Jahre Zeit, um die Kursreihe zum/zur Sportphysiotherapeut*In (DOSB anerkannt) zu absolvieren.

Ausbildungsaufbau: 150 Std.

Die Reihenfolge der Kurse 1, 2, 3 und 5 ist verbindlich. Der Physio-/Athletiktrainer (Kurs 4) kann zu einem beliebigen Zeitpunkt belegt werden, ist jedoch Voraussetzung, um Kurs 5 zu absolvieren.

Diese Fortbildung richtet sich an Physiotherapeut*Innen und Masseur*Innen. Andere medizinische Fachkräfte und Berufsgruppen mit einem starken Fokus auf Sport und Training (z.B. Ärzt*Innen, Heilpraktiker*Innen, Sportwissenschaftler*Innen und Sportlehrer*Innen) sind jedoch ebenfalls  herzlich eingeladen unsere Kursreihe zu besuchen. Der Titel des „Sportphysiotherapeut*in des ZVK/PhysioDeutschland e. V.“ bleibt allerdings staatlich geprüften Physiotheraeput*Innen vorbehalten.

 

Kursbeschreibung

Teil I der fünfteiligen Weiterbildung in Sportphysiotherapie bietet den Einstieg in das Fachgebiet für Physiotherapeut*innen, ddie im Freizeit- oder Leistungssport betreuend aktiv werden wollen.

Dieser 30 Unterrichtseinheiten umfassende Kurs ist als Sportphysiotherapiefortbildung zur Erlangung der EAP Qualifikation akzeptiert. Er wird umgangssprachlich auch „kleiner Sportphysio“ genannt.

Der „Kurs 1: Sportphysiotherapie in der EAP mit Schwerpunkt Untere Extremitäten“ wird von der DGUV akzeptiert um die EAP Qualifikation zu erlangen.

Der Kurs beinhaltet die Grundlagen der Physiologie von Bindegewebe und Wundheilung. Darüber hinaus wird die Planung, der Aufbau und die Durchführung des Trainings der Motorischen Grundeigenschaften innerhalb der Rehabilitation vermittelt.

Der Kurs legt theoretische Grundlagen für die gesamte Kursreihe und beinhaltet viele praktische Einheiten.

Der Schwerpunkt liegt in diesem Kurs auf der Unteren Extremität. Hierzu werden die anatomischen und mechanischen Eigenschaften der unteren Extremität besprochen. Der Therapeutische Prozess beginnt mit der Schnelldiagnostik und Erstversorgung von Sportverletzungen „am Spielfeldrand“. Sie erlernen Untersuchung, Taping und Rehabilitation unter Berücksichtigung der Wundheilungsphasen.

So bringt die Sportphysiotherapie das Beste aus den Gebieten der Manuellen Therapie, Triggerpunkt Therapie, KGG, Athletiktraining, Thermotherapie und Elektrotherapie zusammen. Sie erlernen all diese Teilbereiche der Physiotherapie für die Versorgung und die Rehabilitation verletzter Sportler zu kombinieren.

Vorwettkampfmassagen stellen einen weiteren wichtigen Aspekt der Sportlerbegleitung dar, der in diesem Kurs unterrichtet wird.

Kursinhalte

·      Einführung in die sportphysiotherapeutischen Grundlagen

  • Physiologische Grundkenntnisse des Bindegewebes und Transfer in die Behandlung
  • Trainingslehre: Terminologie, Grundlagen, Trainingsplanung
  • Trainingsmethoden, Warm-Up, Cool-Down, Regeneration
  • Grundlagen der Sportmassage
  • Erstversorgung von Sportverletzungen, „Betreuerkoffer“
  • Funktionelle Verbände am Bewegungsapparat/Taping der unteren Extremitäten
  • Funktionelle Anatomie und Arthrokinematik der Unteren Extremität
  • Häufige bzw. typische Sportverletzungen der Unteren Extremität
  • Untersuchung der Unteren Extremität
  • Palpation der unteren Extremität
  • Schemata für die Behandlung (Ursache-Folge-Ketten) der Unteren Extremität

Kursumfang

3 Tage, 30 UE

Fortbildungspunkte

30 Fortbildungspunkte
Veranstalter:AG Sportphysiotherapie/Physio-Akademie
Rubrik:weitere Therapiemethoden
Referent/in:Kraft, Stefan
Kurspreis für ZVK-Mitglieder:420 €
Kurspreis für Nichtmitglieder:420 €
Auslastung:

Weitere Kurstermine

zum Login     Buchen