KURSDATENBANK der Physio-Akademie gGmbH

Heute lernen, was morgen verlangt wird!

BENUTZER-INFO: Kurse suchen »» Neuregistrierung »» Kursanmeldung

Nr. 684/21 - Beckenbodensonografie für Physiotherapeuten

und Rektusdiastase

Datum:25.09.2021 - 26.09.2021
Kursort:Göttingen
Voraussetzungen:Basiskurs 2 AG-GGUP

Background

Die Sonographie gewinnt in der physiotherapeutischen Diagnostik von Beckenboden-, Bauchmuskeldysfunktionen und Rektusdiastasen eine zunehmende Bedeutung. Aus der Beobachtung der Funktionalität lassen sich für uns Physiotherapeuten wichtiige therapeutische Überlegungen ableiten. Z.B. erkennt der Patient durch die Bildgebung sofort seine Muskelaktivität und kann mit Hilfe des Therapeuten die korrekte Muskelkontraktion des Beckenbodens/Bauchmuskulatur schnell und effektiv erlernen. Ungünstige Belastungssituationen können schnell erkannt und von der Patientin verstanden werden. Die Therapie kann daraufhin entsprechend konzipiert werden und mit Hilfe der Sonographie jederzeit kontrolliert werden.
Als visuelles Biofeedback stellt die Sonographie eine optimale Ergänzung zur Palpation von Beckenboden- und Bauchmuskulatur dar und erhöht die Effizienz der Physiotherapie.

Für den Verbleib auf der Therapeutenliste der AG GGUP ist es notwendig, alle fünf Jahre eine Weiterbildung im Fachbereich nachzuweisen (auch bei anderen Referentinnen). Informationen über die Therapeutenliste: www.ag-ggup.de

Anerkannt als Refresher für den Verbleib auf der Therapeutenliste der AG-GGUP

Kursbeschreibung

In diesem Kurs werden anatomisches Wissen und die Funktionsweise der Sonografie erläutert. Zudem wird ein physiotherapeutischer Befundbogen vorgestellt, in dem die einzelnen Beobachtungen dokumentiert werden können.
Die vorwiegende Zeeit wird jedoch praktisch in 2er Gruppen suprapubisch und perineal geschallt, um Sicherheit im Umgang mit dem Gerät und in der Beurteilung der Beckenbodenstrukturen zu erlangen. Es stehen ausreichend Geräte zur Verfügung. Zwei Referentinnen betreuen Sie intensiv während der praktischen Arbeit.

Anerkannt als Refresher für den Verbleib auf der Therapeutenliste der AG-GGUP
Für den Verbleib auf der Therapeutenliste der AG GGUP ist es notwendig, alle fünf Jahre eine Weiterbildung im Fachbereich nachzuweisen (auch bei anderen Referentinnen). Informationen über die Therapeutenliste: www.ag-ggup.de

Kursgebühr inkl. Skript

Lernziele


  • Anatomische Grundkenntnisse in die Sonografie übertragen können
  • Grundlagen, Möglichkeiten und Grenzen der Sonographie kennenlernen
  • Beurteilen der Beckenbodenmuskelfunktion und der Bauchmuskulatur
  • Differenzierte Dokumentation und differenzierte Therapie der Funktionsstörung
  • Stärkung des interdisziplinären Austauschs zwischen TherapeutIn und Arzt/Ärztin

Kursinhalte

  • Theorie und Praxis  der Sonographie
    • Anatomische Kenntnisse in die Sonographie übertragen
    • Suprapubischer und perinealer Ultraschall
    • Vorstellung der Dokumentation
  • Praktische Anwenddung
    • Darstellung von Blase, Blasenvolumen, Beckenboden in Ruhe, unter Kontraktion und unter Belastung (IAP Anstieg) abdominal/suprapubisch und perineal
    • Dartellung der Bauchmuskulatur, Linea alba
    • Praktisches Üben in 2er Gruppen
  • Abrechnungsmöglichkeiten
  • Befundbericht/ Kommunikation mit ÄrztInnen

Kursumfang

2 Tage, 14 UE

Fortbildungspunkte

14 Fortbildungspunkte
Veranstalter:AG Gynäkologie, Geburtshilfe, Urol., Prokt.
Rubrik:Gynäkologie, Urologie & Proktologie
Beckenboden/Rückbildung
Referent/in:von der Heide, Silke
Köwing, Almut
Kurspreis für ZVK-Mitglieder:350 €
Kurspreis für Nichtmitglieder:400 €
Auslastung:

Weitere Kurstermine

zum Login     Buchen