Fortbildung zum CCS-Therapeut

Therapeut für craniocervicale Syndrome


Klinische Bilder wie Gesichts- und Kopfschmerzen, Kiefergelenks-Beschwerden, Bewegungseinschränkungen, Schwindel oder Tinnitus fordern uns als Physiotherapeuten in unserer täglichen Praxis heraus. In der neuen Fortbildungsreihe erwerben Sie die Kompetenz, komplexe Funktionsstörungen in der cranio-cervicalen Region, die diese Beschwerdebilder oft hervorrufen, umfassend zu untersuchen und zu behandeln. 

Die Fortbildung gliedert sich 3 Grundmodule sowie 1-2 Aufbaumodule und führt bei Absolvierung aller Module zum Zertifikat „Therapeut für craniocervicale Syndrome".


Die Module können einzeln oder als Block gebucht werden. Aufbauend und ergänzend zum CCS-Therapeuten können Zusatzmodule gebucht werden.


>> Infopaket mit allen Kursen zum Herunterladen (pdf)

>> Informationen zum Ablauf der CCS-Zertifikatsprüfung (pdf)

 

Grundmodule

Folgende Module können einzeln oder als Block gebucht werden. Modulbeschreibungen, Lernziele, Inhalte, Termine und Referenten-Profile finden sich durch Klicken auf den entsprechenden Link.

Modulname   Arbeitsaufwand Referenten
Systemkomplex Kopfschmerz-Schwindel I | SKS I
Zertifikat "Vestibulartherapeut"
pdf 36 UE
+ Selbststudium
Heike Kubat
PT, OMT, MSc
Elke Schulze
PT, OMT, MSc
Cranio-Mandibuläre Dysfunktion I | CMD I
pdf 36 UE
+ Selbststudium
Ima Feurer
PT, OMT, MSc
Cranio-Sacrale Osteopathie I | CSO I
pdf 32 UE
+ Selbststudium
Lothar Teuber
PT

Aufbaumodule 

Folgende Module können einzeln oder als Block gebucht werden. Modulbeschreibungen, Lernziele, Inhalte, Termine und Referenten-Profile finden sich durch Klicken auf den entsprechenden Link.

Modulname   Arbeitsaufwand Referenten
Untersuchung und Behandlung cranialer Nerven pdf 32 UE
+ Selbststudium
Lothar Teuber
PT
Dr. Steffen Wirth
Anatom, Uni-Dozent
Craniomandibuläre Dysfunktion II | CMD II
pdf 16 UE
+ Selbststudium
Ima Feurer
PT, OMT
Symptomkomplex Kopfschmerz-Schwindel II | SKS II
pdf 16 UE Heike Kubat
PT, OMT, MSc
Elke Schulze
PT, OMT, MSc
Craniosacrale Therapie bei Kindern I | CST-K I
pdf17 UEGrit Scheel
PT, OMT, HP

Zusatzmodule

Aufbauend und ergänzend zum CCS-Therapeuten können folgende optionale Module gebucht werden.

Modulname   Arbeitsaufwand Referenten
Cranio-Sacrale Osteopathie
Teil II
pdf 36 UE
+ Selbststudium
Lothar Teuber
PT
Cranio-Sacrale Osteopathie
Teil III
pdf 36 UE
+ Selbststudium
Lothar Teuber
PT

 

 

>> Routenplaner

Prüfung

Jeder Teilnehmer, der nach dem 1. Januar 2018 die Modulreihe zum CCS-Therapeuten abschließt, muss eine Prüfung absolvieren, um das anerkannte Zertifikat zum CCS-Therapeuten zu erhalten.

 

Anmeldung zur Prüfung

Voraussetzung für die CCS-Zertifikats-Prüfung ist die erfolgreiche Teilnahme an allen Grundmodulen und an einem oder zwei Aufbaumodul/en des CCS-Therapeuten. Entsprechende Bescheinigungen über mindestens 140 Unterrichtseinheiten (UE) müssen der Physio-Akademie vorliegen, und die Kursgebühren müssen vollständig entrichtet worden sein. Dann kann sich der Teilnehmer zur Prüfung anmelden.

Dazu sendet der Teilnehmer eine formlose E-Mail an das Physio-Akademie-Büro unter info@physio-akademie.de. Dabei ist eine gültige postalische Adresse für die Erstellung der Rechnung über die Prüfungsgebühr anzugeben.

Prüfungsgebühren
  • Erstprüfung ............................................
45 €
  • 1. oder 2. Wiederholungsprüfung .....
35 €


Nach Eingang der Prüfungsgebühr erhält der Teilnehmer eine Zahlungsbestätigung ("Kurszusage"). Daraufhin teilt er der Physio-Akademie bitte mit, wenn sein 21-tägiger Prüfungszeitraum beginnen soll.

Die Physio-Akademie sendet ihm dann die Zugangsdaten für das Online-Lernportal www.physio-lernportal.de (Anmeldename und Kennwort), wo die Prüfung in elektronischer Form stattfindet. Diese Zugangsdaten sind nur für den Prüfungszeitraum aktiv und erlöschen danach automatisch.

 

Vorbereitung und Prüfung

Zum Ablegen der Prüfung werden ein PC mit Internetzugang und eine gültige E-Mail-Adresse benötigt. Im Serviceportal der Physio-Akademie www.physio-lernportal.de finden sich Informationen zum Ablauf, eine Probeprüfung mit 10 Fragen zum Üben sowie die Zertifikatsprüfung.

Die Prüfungsvorbereitung erfolgt im Eigenstudium. 20 Unterrichtseinheiten werden hierzu aufs Zertifikat angerechnet. Prüfungsrelevant sind die Inhalte der Grundmodule SKS I, CMD I und CSO I.

  • Anatomie und Physiologie der craniocervicalen Region
  • Sicherheit für Patient und Therapeut im Umgang mit der craniocervicalen Region
  • Inhalte zum Thema Kopfschmerz/Schwindel aus dem Grundmodul
  • Inhalte aus dem Grundmodul Craniomandibuläre Dysfunktion
  • Inhalte aus dem Grundmodul Craniosacrale Osteopathie

Prüfungszeitraum:

Der Teilnehmer hat ab dem gewünschten Prüfungsbeginn 21 Tage Zugang zur Prüfung (= Prüfungszeitraum). Er hat Zeit, sich auf dem Lernportal zu informieren, zu üben und die eigentliche Prüfung zu starten. Wird die Zeit von 21 Tagen ohne Abgabe einer Prüfung überschritten, gilt die Prüfung als "nicht bestanden". Der Zugang zum Lernprotal schließt automatisch.

Im Falle einer ernsthaften Erkrankung oder Verhinderung während des Prüfungszeitraums, die das Einhalten dieser Frist verhindern, sollte der Teilnehmer sich mit dem Büro der Physio-Akademie in Verbindung setzen.

Die Zertifikatsprüfung:

Nachdem der Teilnehmer die Prüfung einmal gestartet hat, hat er für die Beantwortung der Prüfungsfragen 1 Stunde Zeit. Das Lernportal zeigt die noch verbleibende Restzeit an. Nach Ablauf einer Stunde schließt der Prüfung automatisch, und die zu diesem Zeitpunkt vorliegenden Antworten werden bewertet.

Die Zertifikatsprüfung enthält 18-24 Multiple-Choice-Fragen. Es sind überwiegend Fragen, die mit einer richtigen Lösung zu beantworten sind. Vereinzelt kommen auch Fragen mit mehreren richtigen Antworten vor. Hinweise darauf, ob nur eine oder mehrere Antworten richtig sind, werden bei jeder Frage gegeben.

Die Prüfung kann nur einmal gestartet werden und muss dann binnen 1 Stunde durchgeführt werden. Das bedeutet, die gleiche Prüfung ist nicht wiederholbar, und man kann die Prüfung auch nicht unterbrechen, speichern und später fortsetzen. Innerhalb der Prüfungsfragen kann der Teilnehmer mit Hilfe der Test-Navigation hin und her springen und Änderungen der Antworten vornehmen, bis er den Test endgültig beendet oder bis eine Stunde vergangen ist.

Unmittelbar nach dem Ende der Prüfung erfährt der Teilnehmer sein Prüfungsergebnis. 50 % der Fragen müssen richtig beantwortet sein, um zu bestehen.

Bei Bestehen erhält der Teilnehmer das CCS-Zertifikat binnen 4 Wochen von der Physio-Akademie per Post zugesendet. Der Teilnehmer soll darauf achten, dass der Physio-Akademie eine aktuelle Postanschrift vorliegt.

Bei Nicht-Bestehen kann sich der Teilnehmer erneut mit einer formlosen E-Mail im Physio-Akademie-Büro info@physio-akademie.de für die Prüfung anmelden. Dabei muss er unbedingt angeben, dass es sich um eine Wiederholungsprüfung handelt. Die Wiederholung der Prüfung kostet 35,00 €. Der Ablauf ist wie bei der Erstprüfung.Die Prüfung zum CCS-Zertifikat kann insgesamt höchstens dreimal abgelegt werden, das heißt ein Erstversuch und zwei Wiederholungen. Ist auch der dritte Versuch nicht erfolgreich, so hat der Teilnehmer endgültig nicht bestanden.